Im Rahmen des Literatürk Festivals 2016

Vom Glück der Freundschaft

Wilhelm Schmid und Tanıl Bora im Dialog
Moderation: Sabine Adatepe

Was wäre ein Leben ohne Freundschaft? Was aber ist Freundschaft überhaupt und wenn ja, wie viele? Der Philosoph Wilhelm Schmid hat dem Phänomen der Freundschaft ein Buch gewidmet, der Politikwissenschaftler Tanıl Bora hat es ins Türkische übersetzt und auch gleich eine Sonderausgabe zum Thema in der Zeitschrift Birikim herausgegeben. Wir bringen die beiden Autoren und Denker zusammen, um mit ihnen in grenz-, kultur- und sprachübergreifender Freundschaft Gemeinsamkeiten und vielleicht auch Unterschiede auszuloten.

Die Autoren:

Wilhelm Schmid, geb. 1953, lebt als freier Philosoph in Berlin und lehrt Philosophie als außerplanmäßiger Professor an der Universität Erfurt. Viele Jahre lang war er als Gastdozent in Riga/Lettland und Tiflis/Georgien, sowie als »philosophischer Seelsorger« an einem Krankenhaus bei Zürich/Schweiz tätig. Neben wöchentlichen Kolumnen in verschiedenen Tageszeitungen schreibt er Bücher über Lebenskunst, die u.a. ins Türkische übersetzt werden.

Tanıl Bora studierte Politikwissenschaft in Ankara. Seit 1988 ist er als Lektor und Herausgeber beim renommierten İletişim-Verlag tätig. Außerdem ist er Mitherausgeber und Autor der Zeitschrift Birikim, Chefredakteur der Zeitschrift für Sozialwissenschaften Toplum ve Bilim (Gesellschaft & Wissenschaft), lehrt an der Fakultät für Politikwissenschaften der Universität Ankara und übersetzt aus dem Deutschen ins Türkische, u. a. Habermas und Wilhelm Schmid.

 

www.literatuerk.com

Teilen Sie Ihre Gedanken mit uns und anderen Besuchern dieser Seite in unserem Gästebuch.