10 Jahre Literatürk Festival

Lesung und Gespräch mit Irena Brežná aus „Die undankbare Fremde“

Kartenreservierungen unter mail@literatuerk.de

Irena Brežná, 1950 geboren in der Tschechoslowakei. 1968 Emigration in die Schweiz. Journalistin, Schriftstellerin, Slawistin, Psychologin, Menschenrechtlerin. Zuletzt erschien ihr autobiographisch gefärbter Roman “Die beste aller Welten”. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den EMMA-Journalistinnenpreis und den Theodor-Wolff-Preis für ihre Kriegsreportagen aus Tschetschenien.

“Wir ließen unser Land im vertrauten Dunkel zurück und näherten uns der leuchtenden Fremde.” Im Jahr 1968 beginnt Irena Brežnás Roman, der auf engstem Raum Verletzung und Aufbegehren, Spott und Hohn, schwarzen Humor, Poesie, Menschlichkeit und Versöhnung vereint.

»Die undankbare Fremde liest sich amüsant, temperamentvoll und wunderbar ungerecht.« (Die Zeit)

Beginn: 18:30 Uhr
Eintritt: € 5,00 (Abendkasse)

Infos zum Festivalprogramm www.literatuerk.com
Kartenvorbestellung: mail@literatuerk.de

Teilen Sie Ihre Gedanken mit uns und anderen Besuchern dieser Seite in unserem Gästebuch.