Die Wanze

Ein Insektenkrimi von Paul Shipton
In einer Fassung von Karin Eppler, Daniela Merz und Gerd Ritter
Für Kinder ab 8 Jahren

Wiederaufnahme in der Spielzeit 2015/2016 am 29. August 2015 in der Box

Regie
Thomas Ladwig  
Ausstattung
Ulrich Leitner  
Musik
Tobias Sykora  
Dramaturgie
Katharina Feuerhake
Frank Röpke  
Wanze Muldoon
Jan Pröhl  
Cello
Tobias Sykora  

Wanze Muldoon ist eigentlich ein Käfer und von Beruf Privatdetektiv. Sein Revier ist der Garten, den er wie seine Westentasche kennt. Muldoon weiß genau, bei welcher Blattlaus oder Mücke er sich Informationen verschaffen muss, um seine Fälle zu lösen. Nach getaner Arbeit sitzt er regelmäßig auf seinem Stammplatz in Dixies Bar, in der allabendlich alle Insekten des Gartens zusammenkommen, um für ein paar Stunden ihren anstrengenden Berufsalltag zu vergessen. Und genau hier beginnt es endlich mal wieder spannend zu werden! Von seinem Freund Jake, einer zuckerabhängigen Stubenfliege, wird Muldoon darauf hingewiesen, „dass was mit den Ameisen nicht stimmt“. Als im selben Augenblick auch noch zwei Ameisensoldaten in der Bar einmarschieren und Wanze zur Königin zitieren, beginnt für unseren Helden ein Abenteuer, in dessen Verlauf er von einem Wespen-Killer-Kommando verfolgt wird und dem Netz der riesigen haarigen Spinne erst in letzter Sekunde entkommt. Aber Muldoon lässt sich nicht entmutigen: Gemeinsam mit seinen Freunden heftet er sich an die Fersen der Bösewichte …

Paul Shiptons Detektivgeschichte besticht vor allem durch ihre liebenswürdigen und witzigen Charaktere. Auf humorvolle Art und Weise werden Kinder an Themen wie „Machtstreben“ und „Individualität“, „Solidarität“ und „Freundschaft“ herangeführt. Regie führt Thomas Ladwig. In der vergangenen Spielzeit brachte er für Kinder bereits „Lafcadio – Ein Löwe schießt zurück“ von Shel Silverstein auf die Heldenbar-Bühne und er entwickelte in Zusammenarbeit mit der Theaterpädagogik die Reihe „Das versteckte Zimmer“ weiter.

Gefördert von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.

 

Titelfoto und Bilderstrecke: Martin Kaufhold

Teilen Sie Ihre Gedanken mit uns und anderen Besuchern dieser Seite in unserem Gästebuch.