„Der Prozess“ reist zum NRW-Theatertreffen

Aufführung am 15. Juni im Theater Dortmund

Das Schauspiel Essen ist zum diesjährigen NRW-Theatertreffen nach Dortmund eingeladen worden: Moritz Peters‘ Inszenierung von Franz Kafkas “Der Prozess” zählt zu den zehn besten Stücken in Nordrhein-Westfalen, davon war die Auswahl-Jury für das vom 13. – 20. Juni stattfindende Festival überzeugt. Im Rahmen des Wettbewerbs präsentieren die Schauspieler Jörg Malchow, Johann David Talinski, Axel Holst, Thomas Büchel und Floriane Kleinpaß die von Peters selbst eingerichtete Bühnenfassung am Sonntag, dem 15. Juni ab 18 Uhr im Dortmunder Schauspielhaus.

Nach der letztjährigen Aufführung von Volker Löschs Uraufführungsinszenierung “Rote Erde” beim NRW Theatertreffen in Bielefeld und dem Gewinn des Wettbewerbs 2012 in Oberhausen mit Hermann Schmidt-Rahmers Inszenierung von Elfriede Jelineks “Ulrike Maria Stuart” sowie dem Auftritt von Tom Gerber mit “Pounding Nails in the Floor with my Forehead” 2011 in Wuppertal (außerhalb des Wettbewerbs) kann sich das Schauspiel Essen somit über die vierte Festival-Einladung in Folge freuen.

Neben dem Schauspiel Essen wurden nach Dortmund eingeladen:
“Das Mädchen aus der Streichholzfabrik” vom Schauspielhaus Bochum, “wohnen. unter glas” vom Theater Paderborn, “Minna von Barnhelm oder das Soldatenglück” vom Theater Bielefeld, “JR” von den Wuppertaler Bühnen, “Kasimir und Karoline” vom Düsseldorfer Schauspielhaus, “Der gute Mensch von Sezuan” vom Schauspiel Köln, “Die deutsche Ayşe. Türkische Lebensbäume.” vom Theater Münster, “Die Orestie” vom Theater Oberhausen und “Das Himbeerreich” vom Theater Aachen.

Karten sind an der Dortmunder Theaterkasse, Tel.: 0231/50 27 222, erhältlich.
Weitere Informationen unter: www.nrw-theatertreffen.de

Im Grillo-Theater ist “Der Prozess” vor dem Dortmund-Gastspiel noch einmal am Mittwoch, dem 28. Mai ab 19:30 Uhr zu erleben.
Karten hierfür gibt’s im TicketCenter der TUP, Tel.: 0201/81 22-200.

Neuigkeiten des Schauspiel Essen als RSS-Feed abonnieren.