Phantom der Vampire schrieb am Sonntag, den 24. Januar 2016 um 18:12 Uhr
Wir waren nun in zwei Theaterstücken. Erst "Frankenstein" und gestern "Der Prozess". Ich bin wirklich unglaublich beeindruckt. Die Schauspieler sind 1 A und die Stücke werden durch die hervorragende Kreativität überhaupt nicht langweilig. Ich werde am Ball bleiben und mir weitere Stücke mit Freunden ansehen. Macht weiter so. Genial.
Martin Baumbach schrieb am Dienstag, den 19. Januar 2016 um 01:16 Uhr
Frankenstein mit Kollegen gesehen. Schauspielertheater und philosophische Diskussion. Ich fands geil!! Danke an die gesamte crew!!!
Tobias Schmitt schrieb am Donnerstag, den 17. Dezember 2015 um 15:44 Uhr
Ich bin ein Fan der Aufführung "Anton, das Mäusemusical".
Ich habe mich bestens amüsiert .
Sandra Schäfer schrieb am Mittwoch, den 9. Dezember 2015 um 14:34 Uhr
Heute, am 9.12.15, war unsere Zebraklasse (1. 2. Flexklasse) der Karlschule in Altenessen zu Besuch in der Vorstellung "Anton das Mäusemusical". Wir alle waren fasziniert und restlos begeistert! Die Begleitung des Orchesters war hervorragend!
Rolf Klaus schrieb am Donnerstag, den 26. November 2015 um 22:28 Uhr
Der Freischuss ′no love story′ war großartig. Habe lange nicht mehr so gut gelacht. Genial gespielt und gesprochen, habe es sehr genossen zuzusehen. Fantastische Texte, die Gehirn und Seele auf angenehme Weise gekitzelt haben. Schön, zu erleben, dass es den anderen Menschen im Raum ähnlich ging.
lucas ascacibar schrieb am Sonntag, den 18. Oktober 2015 um 11:17 Uhr
Wir waren in frankenstein und waren begeistert. Ein spannender Abend der uns richtig mitgenommen hat. der Schauspieler des Monsters Axel holst war grandios. Man war hin und hergerissen zwischen Mitleid und Abscheu. alle anderen Figuren waren auch toll gespielt. Danke ans Theater. Lucas und Miriam
Heidi Bahl - Frau Rossi blogt schrieb am Donnerstag, den 15. Oktober 2015 um 13:56 Uhr
Sebastian songin schrieb am Sonntag, den 11. Oktober 2015 um 16:38 Uhr
Frankenstein war Gänsehaut pur. Ein richtig interessanter Theaterabend. Manchmal knirscht die Maschine, aber die Geschichte ist spannend, unterhaltsam, mit höchst interessanten Fragestellungen zum Jetzt und tollen Bildern erzählt. Und Axel Holst ist toll.
Katrin Brackmann schrieb am Dienstag, den 6. Oktober 2015 um 23:39 Uhr
Mehr zufällig waren wir am 4. Oktober in der Casa des Grillos und kamen in den teils Hörgenuss des "Essen Jazz Orchestra", einer Big Band mit einer Wahnsinnsenergie und akustischen Dramaturgie. Wir waren begeistert, vielen Dank!!!
Direkt zur Seite
110 Einträge auf 11 Seiten. | Seite 1
« Vorherige Seite Nächste Seite »