Freischuss

Queen Edward II. / Die Angekommenen

nach Christopher Marlowe

Ein König und dessen Liebhaber auf dem Thron – dem homophoben Umfeld am englischen Hof gefällt das überhaupt nicht. Edward und sein Gaveston müssen ein grausames Ende erleben.

Die Schrecknisse dieser Renaissance-Tragödie stehen in Kontrast zu dem, was lesbische und schwule Menschen heute erleben – Homosexuelle scheinen in der Gesellschaft angekommen zu sein. In ihren Gesprächen fällt sogar die eine oder andere diskriminierende Äußerung über andere Minderheiten: Flüchtlinge, Migranten … Einige dienen sich dem konservativen bis rechtsextremen Milieu an.
Wie gefährlich ist dieser Zug einiger „Angekommener“? Gehört die finstere Zeit der Marlowe-Tragödie wirklich für immer der Vergangenheit an?

Konzeption und Inszenierung: Sascha Krohn
Ausstattung: Gesa Gröning
Dramaturgie: Sandra Paulkowsky
Mit: Raphael Baronner, AnalÝa Conenna-Meier, Sebastian Hartmann, Benjamin Heil, Linus Twardon, Silvia Weiskopf, Aless Wiesemann

Teilen Sie Ihre Gedanken mit uns und anderen Besuchern dieser Seite in unserem Gästebuch.