Bücherschrank-Geschichten

Buchpräsentation der Ergebnisse eines Schreibaufrufs in zehn Ruhrgebietsstädten

Seit Herbst 2016 wurden im Rahmen von Veranstaltungen an den Mercator Bücherschränken über 200 Texte gesammelt, die nun in einem Buch veröffentlicht werden. Tom Liwa und Fräulein Nina lesen Auszüge und feiern mit den Beteiligten den Projekt-Abschluss. Ab Mai ist das Buch in den Bücherschränken verfügbar.

Bei Interesse an der Veranstaltung melden Sie sich bitte unter theaterpaedagogik@schauspiel-essen.de.

 

„Bücherschrank-Geschichten“ wird gefördert durch die Stiftung Mercator und realisiert durch das Netzwerk Mercator Bücherschränke in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern, u.a. dem Schauspiel Essen.

Teilen Sie Ihre Gedanken mit uns und anderen Besuchern dieser Seite in unserem Gästebuch.