Zu Gast in der Casa

638 Kilo Tanz und weitere Delikatessen

Festival für zeitgenössischen Tanz in Essen
10. bis 13. November 2016

Das Festival „638 Kilo Tanz“ mit den Schwerpunkten „junger Tanz aus NRW“ und Förderung des choreografischen Nachwuchses startet in die zehnte Runde. Damit hat es sich als feste Größe der Tanzszene in NRW und darüber hinaus etabliert. Zum mittlerweile siebten Mal präsentiert sich das Festival, das von Jelena Ivanovic und Sabina Stücker geleitet wird, auch auf der Bühne der Casa des Schauspiel Essen. Wo sonst das Wort im Vordergrund steht, kann man bei diesem Festival zeitgenössischen Tanz erleben und sich entführen lassen in die Welt der ungewöhnlichen bis spektakulären Bewegungen. Und wie immer auch dabei: Essener Gastronom/innen. Das Publikum und die Künstler/innen sind in den großzügig bemessenen Pausen eingeladen zum Essen, Verweilen und Gespräch.

„638 Kilo Tanz“ ist Kunst und Begegnung in einem – ein Konzept, das bis heute eine große Fangemeinde für sich gewinnen konnte …

An den ersten beiden Festivaltagen, 10. und 11. November, erwarten das Publikum aktuelle Positionen junger Künstler und abendfüllende Produktionen auf der Casa-Bühne des Schauspiel Essen. Freuen Sie sich auf Reut Shemesh, Özlem Alkis, Lea Moro und Soom Project.
Das Programm in der Casa als PDF-Download
Am 12. und 13. November wird u. a. der öffentliche Raum zur Bühne. Performances, Sound- und Videoinstallationen verwandeln die nicht-theatralen Orte in eine klingende und bewegte Landschaft. Im Anschluss an die Performances am Samstag heizt die Sound- und Kochperformance AROUND THE FIREPLACE im Maschinenhaus ordentlich ein: Oliver Schneider und Frank Schulte geben sich zum 10-jährigen Jubiläum noch einmal die Ehre. Im Rahmenprogramm des Festivals gibt es zusätzlich eine Fotoausstellung und ein Konzert.
Das Gesamtprogramm als PDF-Download

 

Ausführliche Informationen zum diesjährigen Programm
unter www.tanzgebiet.de
 

638 Kilo Tanz Festival 2016 wird gefördert von:
Kunststiftung NRW, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, Kulturbüro der Stadt Essen, Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Stiftung, Kulturstiftung der Stadt Essen, Sparkasse Essen

In Kooperation mit:
TUP | Schauspiel Essen, Grugabad | Sport- und Bäderbetriebe der Stadt Essen, Maschinenhaus Essen

Unterstützt von:
PACT Zollverein, Essen / Hagen Rether / Coolibri / A. Sutter Fair Business GmbH / Infobox GmbH / Werbeagentur Brosius Design / Schauspiel Essen / Restaurant Seitenblick / Café Livres / Hotel Jung

 

Foto: Michelle Ettlin

Teilen Sie Ihre Gedanken mit uns und anderen Besuchern dieser Seite in unserem Gästebuch.